Spielt Overwatch vom 22.-25. September kostenlos auf PC, PlayStation 4® und Xbox One

Hallo, Gast! Anmelden Registrieren

Nachricht verbergen
Lieber Besucher, herzlich willkommen auf marked-for-death.de Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert.
Darüber hinaus solltest du dich registrieren (natürlich Kostenlos), um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Makro Guide für Anfänger und Profis
#1
Der Artikel besteht aus 1912 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten, 38 Sekunden

Wer sich NICHT mit Makros auseinander setzen möchte sollte hier aufhören zu lesen.


Die erste Frage die alle beschäftigt ist: " Wozu gibts Makros ?".
Dann wolle mer mal..


Wozu gibt es Makros ?
Makros erlauben dem Spieler einen Button mit mehren Aktionen/Funktionen zu belegen ohne ein Addon benutzen zu müssen. Makros können komplexere Aufgaben übernehmen,eine ganze Reihe von Casts auslösen,Texte ausspucken usw.

Beispiel:

Code:
/cast [nocombat,stance:1] Anstürmen; [combat,nostance:3] Berserkerhaltung; [nocombat,nostance:1] Kampfhaltung; [combat,stance:3] Abfangen




Was dieses Makro macht:
1. Wenn man nicht im Kampf und in Kampfhaltung ist -> Anstürmen
2. Wenn man im Kampf und nicht in Berserk-Stance ist -> Berserkerhaltung
3. Wenn man nicht im Kampf und nicht in Kampfhaltung ist -> Kampfhaltung
4. Wenn man im Kampf und in Berserker-Stance ist -> Abfangen

Das alles in zwei Zeilen und auf einem Knopf, ist schon geil oder? Aber Vorsicht, es wird immer nur eine Aktion bzw. Zeile ausgeführt,man muss also gegebenenfalls mehrmals aufs Makro drücken.


Was kann man nicht mit Makros machen ?

Makros sollen den Kampf nicht Automatisieren und keine komplexeren Entscheidungen treffen,also nicht zu viel Arbeit abnehmen. Mit Entscheidungen meine ich Umstände die ein Makro auslösen bzw. unter denen das Makro bestimmte Handlungen ausführt.

Aufgrund dieser Dinge können Makros keine "Entscheidungen" treffen:
- Die Entfernung vom Spieler zu einer unit
- Die Menge an HP oder Mana die der Spieler oder eine Unit hat
- Der verbleibende Cooldown eines Spells,Items oder Aktion
- Die Anzahl der Combopunkte die der Spieler auf einem target hat
- Wenn eine bestimmter Umstand für einen Spell eintritt wie zb "Muss hinter dem Ziel sein"
- Die Buffs oder Debuffs die eine unit hat

Außerdem darf ein Makro nur 255 Zeichen lang sein!


Einen oder Mehrere Spells / Zauber mit einem Makro casten / wirken.

Der wohl wichtigste Befehl, mit dem Zauber und Gegenstände benutzt werden ist "/use" (auch: /cast, /wirken, /benutzen).


Code:
/use ZAUBER





Befehle funktionieren sowohl in englisch, als auch in der Clientsprache. Zauber- und Itemnamen hingegen müssen in der Clientsprache angegeben werden.

Gegenstände können nicht nur mit ihrem Namen, sondern auch über eine Ausrüstungsslot-Nummer (InventoryID) sowie ihren Taschenplatz (0-4, von rechts nach links, 0 ist der Rucksack) benutzt werden. Innerhalb der Taschen wird von links nach rechts und oben nach unten, von 1 an gezählt.




Code:
/use 13

Benutzt das obere Schmuckstück

Code:
/use 0 4

Benutzt das 4. Item im Rucksack




(1) Kopf
(2) Hals
(3) Schulter
(4) Hemd
(5) Brust
(6) Taille
(7) Beine
(8) Füße
(9) Handgelenke
(10) Hände
(11) Finger
(12) Finger
(13) Schmuck
(14) Schmuck
(15) Rücken
(16) Waffenhand
(17) Schildhand
(18) Distanz / Relikt
(19) Wappenrock

Durch einfaches aneinanderreihen von /use lassen sich beliebig viele Zauber, die die Globale Abklingzeit (GCD) nicht auslösen, und bis zu ein Zauber, der die GCD auslöst, miteinander kombinieren, so dass sie gleichzeitig benutzt werden.



Code:
/use ZAUBER OHNE GCD
/use ZAUBER OHNE GCD
/use ZAUBER MIT GCD





Auf diese Weise lassen sich allerdings keine Zauber nacheinander benutzen, dafür gibt es den Befehl "/castsequence" (auch: /sequenzwirken). Beim ersten Klick wird der erste Zauber benutzt, beim zweiten Klick der Zweite, usw. Kann ein Zauber nicht benutzt werden, wird er nicht übersprungen, die Sequenz bleibt bei ihm stehen, und jeder weitere Klick wird erneut versuchen den selben Zauber zu benutzen, bis er erfolgreich benutzt wurde. Wurde der letzte Zauber in einer Sequenz benutzt, springt sie wieder auf den ersten Zauber.


Code:
/castsequence ZAUBER1, ZAUBER2, ZAUBER3, ZAUBER4 ...






Durch Einfügen von "reset=BEDINGUNG" lassen sich Sequenzen zurückzusetzen, bevor alle Zauber benutzt wurden, sobald:
- X Sekunden seit dem letzten Betätigen der Taste vergangen sind
- das Target wechselt ein Kampf beginnt/endet alt, shift, oder strg gedrückt wird
- Eine Sequenz kann mehrere reset-Bedingungen haben, die mit "/" voneinander getrennt werden.

Sobald eine davon eintritt, wird die Sequenz zurückgesetzt.


Code:
/castsequence reset=X/target/combat/alt/shift/ctrl ZAUBER1, ZAUBER2, ZAUBER3, ZAUBER4 ...







Die Ziele!

Mit dem Grundwissen, wie überhaupt Zauber benutzt werden, geht es einen Schritt weiter: Makros können Fähigkeiten auf ein bestimmtes Ziel wirken, ohne das Target zu ändern.
Es gibt aber auch eine Reihe von Fähigkeiten (unter anderem Richturteil und Verwüsten), die trotzdem das Target wechseln.

Dazu wird zwischen Slashbefehl und Zauber in eckigen Klammern "@UNITID" (auch: target=UNITID) eingefügt. Beachtet, dass jede Castsequence nur eine Zielbedingung haben kann, innerhalb der Sequenz das Ziel zu wechseln ist nicht möglich.




Code:
/use [@UNITID] ZAUBER

/castsequence [@UNITID] reset=X/target/combat/alt/shift/ctrl ZAUBER1, ZAUBER2, ZAUBER3, ZAUBER4 ...





Mögliche UNITIDs:

player -> Ihr selbst
pet -> Euer Begleiter
vehicle -> Euer Fahrzeugtarget
focus -> Das Fokusziel
mouseover -> Die Einheit, über der sich euer Mauszeiger befindet
arenaX -> Arena-Gegner X(1-5)
bossX -> Boss-Gegner X (wenn verfügbar) (1-4)
partyX -> Gruppenmitglied X (1-4)
partypetX -> Begleiter von Gruppenmitglied X (1-4)
raidX -> Schlachtzugmitglied X (1-40)
raidpetX -> Begleiter von Schlachtzugmitglied X (1-40)
none -> Kein Ziel (Fähigkeit liegt dann auf dem Mauszeiger, funktioniert nur mit hilfreichen Zaubern, die auf andere Spieler gewirkt werden können)

NAME -> Spielercharakter namens NAME (Funktioniert nur mit Gruppen- oder Raidmitgliedern)

Zusätzlich könnt ihr an die UNITID beliebig oft "target" anhängen, um das Target der jeweiligen Einheit auszuwählen.




Code:
partypet2targettarget


Target des Target des Begleiters von Gruppenmitglied 2




Euer Ziel (wird standardmäßig benutzt, wenn ihr nichts anderes angebt)




Code:
/use ZAUBER


ist das gleiche wie

Code:
/use [@target] ZAUBER






Bedingungen

Nun zum interessantesten Teil des Makrosystems: Bedingungen, die das Makro "steuern". Mit ihnen lassen sich mehrere verschiedene Zauber, Zauber mit verschiedenen Zielen, und sogar mehrere Castsequence in einem Makro kombinieren. Bedingungen werden so wie der Zielbefehl in eckigen Klammern zwischen Slashbefehl und Zauber eingefügt. Der Zauber wird nun nur benutzt, wenn die Bedingung zutrifft.




Code:
/use [BEDINGUNG] ZAUBER


Code:
/castsequence [BEDINGUNG] reset ZAUBER1, ZAUBER2


Bei Castsequence zählt "reset" zu den Zaubern.





Jede Castsequence kann nur einen Satz Bedingungen haben, der für die ganze Sequenz gilt. Für einzelne Zauber innerhalb der Sequenz eigene Bedingungen anzugeben ist nicht möglich.

Um verschiedene Zauber mit verschiedenen Bedingungen in einem Makro zu kombinieren, werden sie durch ein Semikolon voneinander getrennt. Bedingungen werden der Reihe nach überprüft. Ist die erste Bedingung erfüllt, wird der erste Zauber bzw Sequenz benutzt, ist die erste Bedingung nicht erfüllt wird die zweite Bedingung geprüft. Ist sie erfüllt, wird der zweite Zauber genutzt, ansonsten wird die dritte Bedingung geprüft... usw. Wird keine Bedingung angegeben, wird dieser Zauber immer genutzt.

Beispiel:




Code:
/use [BEDINGUNG1] ZAUBER1; [BEDINGUNG]2 ZAUBER2; ZAUBER3


Code:
/use [help] Heilen; [harm] Schattenwort: Schmerz; Massenbannung


Ist das Ziel freundlich gesonnen, wird es geheilt. Ist es feindlich gesonnen, wird Schattenwort: Schmerz auf es gewirkt. Ansonsten (hier wäre das der Fall, wenn man garkein Ziel hat) wird Massenbannung gewirkt.




Noch Komplexer? Kein Problem

Um mehrere Bedingungen, die gleichzeitig erfüllt sein sollen zu kombinieren, werden sie in einer eckigen Klammer mit Kommata voneinander getrennt.

Habe hier im Beispiel die BEDINGUNG abgekürzt!



Code:
/use [BED1A, BED1B] ZAUBER1; [BED2A, BED2B, BED2C] ZAUBER2


Code:
/use [help,nodead] Heilen; [harm,nodead] Schattenwort: Schmerz; [help,dead] Auferstehung


Ist das Ziel freundlich gesonnen und nicht tot, wird es geheilt. Ist es feindlich gesonnen und nicht tot, wird Schattenwort: Schmerz auf es gewirkt. Ist es freundlich und tot, wird es wiederbelebt. Ist es feindlich und tot, passiert nichts.




Bei Bedingungen mit Parametern lassen sich mehrere Parameter mit einem Schrägstrich verbinden, diese zählen dann als "oder" und die Bedingung ist erfüllt, wenn einer der Parameter zutrifft:

Hä wie jetzt?



Code:
/use [stance:1][stance:3] ZAUBER


ist das gleiche wie

Code:
/use [stance:1/3] ZAUBER





Bedingungen (Liste)

Folgende Bedingungen sind verfügbar:
- help -> Trifft zu, wenn das Ziel freundlich gesonnen ist
- harm -> Trifft zu, wenn das Ziel angreifbar ist
- combat -> Trifft zu, wenn der Spieler im Kampf ist.
- form oder form: PARAMETER (auch: stance) ->
Trifft zu, wenn der Spieler in irgendeiner bzw der angegebenen Form/Haltung ist.
Krieger befinden sich immer in einer von ihren 3 Haltungen, Paladin-Auren und Todesritter-Präsenzen können nicht abgefragt werden.

- stealth ->Trifft zu, wenn der Spieler schleicht / verstohlen ist.
- mod oder mod: PARAMETER (auch: modifier) -> Trifft zu, wenn die angegebene Tastaturtaste beim Klicken des Makro gedrückt wurde.
- alt
- shift (Umschalttaste)
- ctrl (Strg, "strg" als Parameter funktioniert nicht)

Druide:
1 Bär
2 Wasser
3 Katze
4 Reise
5 Mondkin / Baum
6 Flug

Krieger:
1 Kampf
2 Verteidigung
3 Berserker

Priester :
1 Schatten

Schurke:
1 Verstohlen
3 Schattentanz

Wenn der Spieler eine Haltung nicht hat, rücken die Nachfolgenden auf. So ist bei einem Druiden, der keine Baum- oder Moonkinform hat, form:5 die Flugform.


Weitere Slashbefehle

/castrandom ZAUBER1, ZAUBER2 (auch: /userandom, /zufälligwirken, /zufälligbenutzen)
Wirkt die angegebenen Zauber in zufälliger Reihenfolge. Kann einer der Zauber nicht gewirkt werden, wird beim nächsten Klick kein anderer ausgewählt, stattdessen wird erneut versucht den selben Zauber zu wirken, bis er erfolgreich gewirkt wurde.


/stopcasting (auch: /stoppwirken)
Bricht das Zauberwirken ab. Einige Fähigkeiten (zB manche Jägerschüsse) werden erst bei doppelter Benutzung des Befehls abgebrochen.


/startattack (auch: /angriffstart)
Startet den Nahkampfangriff./stopattack (auch: /angriffende)
Stoppt den Nahkampfangriff.


/cancelaura BUFFNAME (auch: /auraabbruch)
Bricht den angegebenen Stärkungszauber ab./cancelform (auch: /gestaltabbruch)
Verlässt die aktive Form/Gestalt.


/dismount (auch: /absitzen)
Lässt den Spieler von seinem Reittier absteigen.

/eq GEGENSTAND (auch: /equip, /an, /anlegen)
Rüstet den Spieler mit dem angegebenen Gegenstand aus.


/equipslot INVENTARPLATZNUMMER GEGENSTAND (auch: /platzanlegen)
Rüstet den Spieler mit dem angegebenen Gegenstand im angegebenen Inventarplatz aus.

/equipset NAME
Rüstet das im Ausrüstungsmanager gespeicherte Set namens NAME aus


/usetalents X (/talentenutzen)
Aktiviert Skillung X (1 oder 2)


/changeactionbar X (auch: /aktionsleistewechsel)
Wechselt die Aktionsleiste auf die angegebene Nummer./swapactionbar X X (auch:


/aktionsleisteumschalten)
Wechselt die Aktionsleiste zwischen den angegebenen Nummern hin und her.


/tar EINHEIT (auch: /target, /Ziel)
Visiert die angegebene Einheit an


/targetexact EINHEIT (/spezifischanvisieren)
Visiert die angegebene Einheit an. Der Name muss exakt übereinstimmen.


/targetlasttarget (auch: /vorherigesziel)
Visiert die zuletzt angewählten Einheit an


/targetenemy
Nächsten Feind anvisieren.

/targetenemyplayer (auch: /feindlichenspielerwählen)
Nächsten feindlichen Spieler anvisieren/

targetlastenemy (/vorherigerfeind)
Visiert den zuletzt angewählten Feind an


/targetfriend
Nächsten Freund anvisieren.


/targetfriendplayer (auch: /freundlichenspielerwählen)
Nächsten befreundeten Spieler anvisieren


/targetlastfriend (/vorherigerfreund)
Visiert den zuletzt angewählten Freund an


/targetparty
Nächstes Gruppenmitglied anvisieren.


/targetraid
Nächstes Schlachtgruppenmitglied anvisieren.


/cleartarget (auch: /zielaufheben)
Wählt das Ziel ab.


/focus EINHEIT (auch: /fokus)
Setzt den Fokus auf die angegeben Einheit, oder das Target, wenn keine Einheit angegeben wird./clearfocus (auch: /fokusaufheben)
Löscht das Fokusziel.


/a EINHEIT (auch: /assist, /unterstützen)
Nimmt das Target der angegebenem Einheit (oder das Target eures Targets, wenn keine Einheit angegeben wird) ins Target und startet den Nahkampfangriff.


/petattack (auch: /bangriff)
Den Begleiter angreifen lassen.


/petfollow (auch: /bfolgen)
Den Begleiter zu sich rufen.


/petstay (auch: /bbleib)
Den Begleiter auf der Stelle verharren lassen.


/petmoveto (/begleiterzielort)
Den Begleiter zu einer bestimmten Position schicken.


/petpassive (auch: /bpassiv)
Setzt den Begleitermodus auf passiv.


/petdefensive (auch: /bdefensiv)
Setzt den Begleitermodus auf defensiv.


/petassist (auch: ???)
Setzt den Begleitermodus auf helfen.


/petautocaston ZAUBER (auch: /bautozauberan)
Aktiviert für den angegebenen Begleiterzauber das automatische Wirken.


/petautocastoff ZAUBER (auch: /bautozauberaus)
Deaktiviert für den angegebenen Begleiterzauber das automatische Wirken.

/stopmacro (auch: /stopmakro)
Unterbricht das Makro.


/click FRAMENAME (auch: /klick)
Simuliert einen Mausklick auf den angegebenen Interfaceknopf

Bis hier hin ist erst mal alles wichtige aufgelistet.

Bitte Kritik,Verbesserungen,Wünsche etc etc posten...

Klassen Makros entnehmt ihr bitte dem Jeweiligen Klassen Forum.
Durchschnittliche Nährwerte dieses Posts:
Brennwert: 2192kJ/526kcal | Eiweiß: 5,1g | Kohlenhydrate: 50,9g - davon Zucker 47,2g | Fett: 33,5g - davon gesättigte Fettsäuren: 18,6g | Ballaststoffe: 6,8g 
Enthält Spuren von Nüssen und Spam.




Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste